Auslandskrankenversicherung abschliessen

Wann sollte eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden? Eine Erkrankung, die während eines Auslandsaufenthaltes auftritt, schlägt oftmals sehr schwer und unvorbereitet zu. Auch die Behandlung von einem Arzt im Ausland bereitet oftmals bürokratische und oft auch hohe finanzielle Schwierigkeiten, wenn der Betroffene nicht ausreichend abgesichert ist.

Inwieweit schützt die gesetzliche Krankenversicherung auch im Ausland?

Die gesetzliche Krankenkasse trägt die Kosten für Erkrankungen, die in Staaten auftreten, welche ein Sozialabkommen mit Deutschland vereinbart haben. Dazu zählen die sogenannten „Schengen-Staaten“. Zahlreiche europäische Staaten zählen dazu. Wenn ein Urlauber sich außerhalb dieser Staaten aufhält, besitzt er keine Absicherung durch die Versicherung und sollte sich privat absichern.

Wann greift die Auslandskrankenversicherung und wie wird diese abgeschlossen?

Die private Auslandskrankenversicherung übernimmt dann die Kosten für die medizinische Versorgung im Urlaub. Zudem werden Kosten für einen notwendigen Rücktransport getragen, falls dies notwendig sein sollte. In den letzten Jahren sind die Preise für diese Art der Versicherung sehr stark gesunken. Und die Sicherheit, die diese Auslandskrankenversicherungen bieten, bieten außerdem eine Sicherheit, die diesen Preis in der Regel wert ist. Eine Zusatzversicherung kann bei der eigenen Krankenversicherung abgeschlossen werden.

Dabei ergänzen diese Versicherungen die eigentliche Krankenversicherung am optimalsten. Eine private Krankenversicherung ist immer eine Alternative, die unter bestimmten Bedingungen in Frage kommt. Denn der Antragsteller muss beispielsweise eine bestimmte Einkommensklasse in drei aufeinander folgenden Jahren aufweisen können oder aber selbständig tätig sein. Dann sind aber je nach Vereinbarung bereits auch alle Leistungen fürs Ausland miteingeschlossen und der Versicherte kann ruhigen Gewissens in den Urlaub fahren.

Es bleibt also festzuhalte, dass je nach Reiseziel unterschieden werden muss. Ein Kurztrip über das Wochenende nach London braucht keine zusätzliche Absicherung durch eine Auslandskrankenversicherung. Ab einer bestimmten Dauer und Entfernung wie zum Beispiel in die Mittelmeerregion, muss unbedingt eine Auslandskrankenversicherung vorhanden sein.

Eine entsprechende Bescheinigung stellt die Krankenkasse vor dem Urlaub auch ohne Weiteres aus. Wer sich entscheidet ohne eine entsprechende Absicherung ins außereuropäische Ausland zu reisen, geht ein hohes finanzielles Risiko ein.